Neue Prämie für Masterarbeiten

Studierende aufgepasst: Die Forschungsgemeinschaft 20. Juli 1944 e.V. vergibt aus Mitteln der Treuhandstiftung „Dorothee-Fliess-Fonds“ jetzt auch Prämien für Masterarbeiten. Der auf 500 Euro dotierte "Dorothee-Fliess-Preis für Widerstandsforschung“ soll junge Forscherinnen und Forscher ermuntern, sich mit Themen des Widerstandes gegen das „Dritte Reich“ zu beschäftigen. 

 books 2158737 1920

Bewerben können sich Absolventen von Masterstudiengängen nach Abschluss ihres Verfahrens und Beurkundung entweder selbst oder sie können vom jeweiligen Erst- oder Zweitprüfer oder von der jeweiligen Erst- bzw. Zweitprüferin vorgeschlagen werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist die Bewertung der Arbeit mindestens mit der Note „voll gut“ (1,7) oder besser. Die Bewerberinnen/die Bewerber sollten nicht älter als 32 Jahre sein.

Die Auswahl unter den überdurchschnittlich gut qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern trifft unter Ausschluss des Rechtsweges der Stiftungsrat der Treuhandstiftung „Dorothee-Fliess-Fond“.

So funktioniert's
Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31. Oktober 2020 einzureichen unter Beifügung folgender Unterlagen:
- Bewerbungsschreiben an den Stiftungsrat des „Dorothee-Fliess-Fonds“
- tabellarischer Lebenslauf – datiert und unterschrieben
- 1 Exemplar der Masterarbeit in ausgedruckter Form
- die beiden Gutachten des Prüfungsverfahrens
- gutachterliche Stellungnahme der verantwortlichen Betreuerin/des verantwortlichen Betreuers, warum die Arbeit förderungswürdig ist
- Kopie des Hochschulzeugnisses (Masterabschluss)

an:
Dr. Manuel Becker
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie
Universität Bonn
Lennéstraße 25
53113 Bonn